@domasla @chrichri
Ja, Anonymisieren ist Verarbeiten- und bedarf einer Rechtsgrundlage. Zumeist werden aber nur Datenkopien anonymisiert, um diese weiterreichen zu können. Daher ist das schutzwürdige Interesse des Betroffenen, dass seine Daten durch Anonymisierung nicht für ihn verloren gehen (etwa bei einer Patientenakte), gering anzusetzen und Art. 6 I f DSGVO passt.
Dann muss das mit der Entfernung des Personenbezugs noch klappen - und da geht manches schief...

Jurastudent klagt gegen seiner bei online-Klausur

Das Angebot, während der Klausuren zu schreiben, ist ok - aber:

»Aber die Grundrechtseingriffe sind einfach zu offensichtlich, dagegen muss man sich wehren.«

Recht hat er.

spiegel.de/panorama/bildung/ju

@chrichri
Ja, das kontrollieren die Aufsichtsbehörden. Unser Problem dabei: Wir haben wenig Überblick darüber, welche Zusatzinformationen der Verantwortliche oder Dritte haben, die eine De-Anonymisierung erlauben könnten.

@laenan
Der Rat ist richtig, den echte Anonymisierung ist nicht leicht herzustellen. Aber: pseudonyme Daten fallen unter die DSGVO!

@nexusplasma @bfdi
Öffentliche Zustellung ist möglich, fand bislang immer per Aushang in einem öffentlich zugänglichen Behördengebäude statt.
Frei im Netz abrufbar (mit Namen und letzter Anschrift) sieht das fies aus - ob es dafür grundsätzlich eine gesetzliche Basis gibt, schauen wir uns mal an. Für den konkreten Fall sind wir allerdings nicht zuständig.

Ein Zeugnis von Unkenntnis, der wir in der tagtäglich gegenüberstehen

Anonymisierte Krankheitsdaten sollen für die Medikamentenentwicklung zur Verfügung stehen

Na prima, dann macht doch einfach! Anonyme Daten fallen nicht unter die

Deswegen den „vorübergehend“ einzuschränken wäre Unfug - oder Irreführung.

m.faz.net/aktuell/rhein-main/r

Der hat Folgen für den

Erfüllt 🇬🇧 die hohen Anforderungen der ? Tat es das jemals? 🤔

Die -KOM behauptet: Ja!

Aber die britische Regierung überwacht durch Geheimdienst massenhaft Kommunikation und tauscht sich eng mit den aus.

Gegen kann der europäische Datenschutz helfen, sonst wieder und 🙄

netzpolitik.org/2021/trotz-mas

@blueplanetslittlehelper
Nö, das Impfbuch wurde nicht beanstandet - obwohl auch da natürlich die Frage ist, wer da reinschaut ...

@Cyb3rrunn3r
Tja, das wird bestimmt richtig sein - ist aber so gar nicht meine Baustelle 🚧 😉

@Moepmoep
Tja, leider läuft die Digitalisierungsdebatte nach dem Motto „Hauptsache digital“

: 5 Jahre Landesinformationsfreiheitsgesetz BaWü

Der Landesbeauftragte für die gibt vielfältige Hinweise und Anregungen zu Verbesserungen unseres LIFG - und das muss auch verbessert werden!

Wir brauchen ein für Baden-Württemberg

Denn das kann alles - auch bürgernahe, offene und transparente

baden-wuerttemberg.datenschutz

Oder um es mit den Worten unserer zu sagen:

Wir schaffen uns jetzt eine „Gesundheits“ an

Was die kann und wozu wir die brauchen, ist zwar völlig unklar

Aber sie ist großartig. Und digital! 🥳

faz.net/aktuell/politik/auslan

Der digitale soll in drei Monaten kommen und europaweit gelten

Völlig unklar bleibt aber welchen Zwecken er dienen soll

Soll er gegenüber staatlichen Stellen - etwa bei Ein- und Ausreise - zum Einsatz kommen? Oder auch von Privaten - Fluglinien, Reiseveranstaltern, Kinobetreibern, Gastronomen - verlangt werden dürfen?

Es ist aus Sicht des unfassbar sensible so planlos zu verplanen

tagesschau.de/ausland/eu/eu-gi

LfDI BaWü boosted

Wie informiere ich mich über konkrete Fallzahlen in meiner Gegend?

Gerade während einer verlassen sich Bürger_innen auf Informationen öffentlicher Stellen. Deshalb ist transparentes Handeln der Verwaltung wichtiger denn je.

Wir empfehlen den Behörden, möglichst viele Informationen von sich aus zum Thema Corona zu veröffentlichen.

Dazu jetzt unsere Handreichung:

baden-wuerttemberg.datenschutz

Wie steht es um die in den Behörden?

hat ein hilfreiches Tool zur Verfügung gestellt, um eigene Stärken und Schwächen zu erkennen

Herzliche Einladung an alle sich Klarheit zu verschaffen - und besten Dank an Frag den Staat!

fragdenstaat.de/self-audit/

LfDI BaWü boosted

@albert_magellan @lfdi

"Zugangslink: bbb.lfdi-bw.de/b/bid-q76-7lb-9

15 Minuten vor Beginn können Sie den Veranstaltungsraum betreten."

(von der Website)

Heute Online-Diskussion mit Live-Chat:
„Vorreiter für – Was die von den Umweltinformationen lernen kann“

Mit dem Landesvorsitzenden Johannes Enssle und dem @lfdi

Stellt Eure Fragen live in den Chat - wir freuen uns auf die Veranstaltung! 😊👍

baden-wuerttemberg.datenschutz

Show older
BaWü.social – Mastodon für Baden-Württemberg

Dies ist der Mastodon-Server des Landesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Baden-Württemberg (LfDI Bawü). Hier tootet der Landesbeauftragte Dr. Stefan Brink. Beiträge der Mitarbeitenden der Behörde sind mit „Team“ gekennzeichnet. Wir freuen uns auf den direkten Austausch mit Euch.