LfDI BaWü boosted

@lfdi ich muss Euch für die große Aktivität hier auf Mastodon loben! 👍

Da könnten sich andere BEKANNTE Accounts hier eine Scheibe von abschneiden.

Das Fediverse / Mastodon wächst nicht, wenn die Aktivitäten hauptsächlich auf ANDEREN Netzwerken stattfinden und die Accounts hier im Halbkoma liegen.

@lfdi : entwerfen und mitgestalten

Ideen sind gefragt: Wettbewerb Datenschutz-Icons - welche gut verständlichen Bilder gibt es für „Speicherung“ oder „berechtigtes Interesse“?

Bis zum 30.09. Vorschläge einreichen und gewinnen!

baden-wuerttemberg.datenschutz

LfDI BaWü boosted

@lfdi Ein sehr präziser, informativer und kurzweiliger Überblick über das Thema Informationsfreiheit - vielen Dank! Und jetzt recherchiere ich mal nach dem Gen-Pool der Orang-Utans😀 👍

@pitkom
Hört sich nicht gut an - das prüfen wir gerne, wenn Sie uns die Beteiligten benennen. 👍

@Calypso1
Gute Idee 😉 - geht in Deutschland komplett in den Staatshaushalt (aber in der EU sehr unterschiedlich, zT fließt es der Aufsichtsbehörde zu).

@curious_oecher
Wir beraten und ja nicht, um eine staatliche Beihilfe in Form kostenfreien Coachings abzuliefern - sondern weil das die der BürgerInnen effektiv schützt.

spielt bei den Bußgeldern auch eine Rolle, aber niemand verstößt gegen , wenn ihm gangbare Wege aufgezeigt werden. Bis auf „Glücksritter“, die schnell abkassieren wollen. Und da hilft die frühe Untersagung besser als das späte .

verhängt gegen in Höhe von 746 Millionen Euro

OK, aber
- ist mehr als ein Bußgeld-Katalog
- immer mehr Bußgelder werden von Gerichten kassiert
- Aufsichtsbehörden haben wichtigeres zu tun, als Bußgelder zu verhängen: BürgerInnen und Verantwortliche gut zu beraten
- Bußgelder fließen nicht an Datenschutz

t-online.de/digital/internet/i

LfDI BaWü boosted

🔥🔥🔥 #10JahreFDS: Heute wird FragDenStaat 10 Jahre alt! Wir haben trotz aller Widerstände viele Veränderungen angestoßen. Damit machen wir weiter. Und wir müssen die Demokratie gegen Angriffe von Anti-Demokraten verteidigen. Ein Blick zurück und voraus: fragdenstaat.de/blog/2021/08/0

@RPFreiburg
Herzlich Willkommen auf !
Fröhliches Tröten 👍😊

LfDI BaWü boosted

Die ersten Tröts sind raus, wir machen es aber noch offiziell: Hallo, liebes Fedivers!

Wir sind jetzt auch auf Mastodon und tröten auf der bawü.social-Instanz des @lfdi.

Das gibt es nicht mehr, amtliche Informationen gehören der Bürgerschaft. Das gibt die Mittel an die Hand, erwünschte zu bekommen. So beschreiben die LfDI-Expertinnen, wozu es das LIFG gibt. Im Gespräch mit Wolfram Barner berichten zwei Kolleginnen über manchmal kuriose LIFG-Anträge und warum ein Transparenzgesetz eine gute Sache wäre.
baden-wuerttemberg.datenschutz

Bundesgerichtshof : darf Konto nicht einfach sperren

gelten gegenüber Privatunternehmen nicht unmittelbar - diese setzen ihre Standards () selbst bis an die Grenze der

Der baut jetzt Verfahrenshürden wie die Pflicht zur vorherigen o ein

Es bleibt das Problem: große haben die Macht im - ohne effektive Kontrolle

Daher: Alternativen stärken!
tagesschau.de/inland/facebook-

@mir
Stimmt - und übersieht zugleich, dass die Eltern über das Recht am Bild des Kindes entscheiden. Und wenn sie das halbwegs akzeptabel tun, kommt kein Gericht dadran.

LfDI BaWü boosted

@lfdi Die muss auch im digitalen Zeitalter gelten. Anstatt immer mehr auf "Sicherheit" zu setzen, sollten die Verantwortlichen lieber in investieren – wer eine gute Ausbildung genossen hat, geht selbstbestimmt durchs Leben, wird seltener arbeitslos und ein mündiger Teil unserer Gesellschaft.

@pitkom @eichkat3r
Ja, das ist (in ) nicht korrekt - wäre aber vom Hausrecht des Anbieters gedeckt. Anders ist das nur bei Leistungen der Daseinsvorsorge, die müssen erreichbar sein.

LfDI BaWü boosted

@dukethereal

Das Internet heutigen Zuschnitts braucht neue, angemessene #Sozialnormen. Den Verfassern der Ur-#Netiquette war dies bereits vor 40 Jahren eine Selbstverständlichkeit. Warum reden wir noch immer darüber anstatt einfach entsprechend zu handeln?

@lfdi

#Paperbacksociety

LfDI BaWü boosted

@textbook @lfdi und wegen Kindern wird es spannend wenn andere Eltern Fotos auf Geburtstagen, Ausflügen o.Ä. machen oder analog bekommen und ohne Einwilligung hochladen. Da muss das Gespräch mit allen Eltern vorher passieren, denn einmal im Netz sind die Bilder unwiderruflich in der Cloud. Ich hoffe, dass die Generation unserer Kinder diese Sensibiliserung für Fotos auch im Erwachsenenalter beibehalten kann.

plädiert gegen die Angst vor Fotos von im Netz
Er meint, es gäbe keine „einzig richtige Antwort auf die Frage, ob Eltern ihre Kinder im Netz veröffentlichen sollen oder nicht“

Das sehe ich anders: Eltern sollten sich immer die Frage stellen: Was nutzt und was schadet dem Kind - jetzt und später?

Sicher geht es nicht darum, Kinder im Netz „sichtbarer“ zu machen
spiegel.de/netzwelt/web/sascha

Show older
BaWü.social – Mastodon für Baden-Württemberg

Dies ist die Mastodon-Instanz des Landesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Baden-Württemberg (LfDI Bawü). Sie ist für öffentliche Stellen in Baden-Württemberg zur Registrierung offen. Weitere Informationen.