LfDI BaWü boosted

Mastercard testet das Bezahlen mit Gesichtserkennung. Wenn es sich durchsetzt, kannst Du Handy, Karten und Geld künftig beim Strandausflug zuhause lassen. Datenschützer werden diese Entwicklung kritisch verfolgen. Wie ist Deine Meinung dazu?
#datenschutz #shopping

LfDI BaWü boosted

In unserer Stabsstelle Deutsche und Europäische Zusammenarbeit beim @lfdi ist ein Platz frei für eine*n Jurist*in!

Jetzt bewerben oder weitersagen!

Hier geht’s zur Stellenausschreibung👇
baden-wuerttemberg.datenschutz

@bfdi @kuketzblog @mupan
Tut uns leid, da haben wir keine Erkenntnisse.
Als erste Schritte empfiehlt sich das Studium der Datenschutzerklärung, ggf. ergänzt um einen Auskunftsantrag nach Art. 15
Ansonsten hilft die weiter 😊👍

@chbmeyer
Ich bin da auch kein Experte, aber Geduld soll angeblich helfen 🤷‍♂️😉

@chbmeyer
Ja, vielen geht es in Sachen zu langsam voran - aber seit der haben die die notwendigen Mittel an der Hand.

@kuketzblog @marcjacquemin @ulrichkelber
Das klingt nicht wirklich überzeugend - wir finden raus, welche sich darum kümmert. 👍

@unifreiburg @unifreiburgRZ @UniFreiburgVIVA
Ganz herzlich Willkommen - das freut sich über eine weitere Bereicherung.

Mark angeklagt wegen Verstößen gegen

Hintergrund ist der Cambridge Analytica Skandal, in dem Millionen Daten aus einem Forschungsprojekt zur Manipulation von BürgerInnen missbraucht wurden

(jetzt ) hatte damals eine Verurteilung durch Zahlung einer Milliardenbuße abgewendet - doch jetzt fasst der Generalanwalt nach

Man sieht: Datenschutz läuft in und … verschieden

washingtonpost.com/technology/

@0815
Wir nutzen den Landesclient der Landesverwaltung, der von der BITBW so konfiguriert wurde, dass keine Daten zum Hersteller abfließen.

Von langfristigen Verträgen der Schulen mit Microsoft ist uns nichts bekannt.

@rmfberlin

Dazu sagt der Entwickler:
w10privacy.de/deutsch-start/fa: "Da MS aus gutem Grund nicht kommuniziert, hinter welchen IP-Adressen sich Server verbergen, welche für den Empfang von Telemetrie-Daten zuständig sind, ist es im Umkehrschluss auch nicht möglich, ggf. nicht betroffene Server genau zu bestimmen. Das heißt, dass es vorkommen kann u wird (!), dass bei Aktivierung der Telemetrie-Firewall-Regeln gewisse MS-Dienste nicht erreichbar sind."
Schwierig.

@chbmeyer
Das verstehe ich, wer verklagt schon seine Bekannten.

Gegen gewerbliche Datenverarbeiter hilft regelmäßig die Aufsichtsbehörde - wenn diese überlastet ist, gibt es noch den Art. 82 , der Wunder wirkt: Klage auf Schadensersatz wegen Verstoßes gegen den

Da entwickelt sich gerade eine Infrastruktur von und - das hilft künftig auch 👍

@chbmeyer
Alle Aufsichtsbehörden müssen an der Aufklärung mitwirken - für den Bürger ist es einfach: Niemand muss sich in Fragen der Zuständigkeit auskennen, jede Aufsichtsbehörde hilft weiter.

Gut geregelt in der 👍

Nach einer grandiosen Langen Nacht der Museen in mit mehreren tausend BesucherInnen beim @lfdi ein herzliches Dankeschön an den Lichtkünstler Florian Mehnert, Christiane Schauder aus Mainz und alle MitarbeiterInnen für und 👍😊👋

@Rako_Lohgar
Ja, derzeit wenige Außenkameras, die nach dem Abstellen des Kfz noch aktivierbar sind.

@pixelcode @sascha
Ja, guter Punkt.
Wobei gegen eine Speicherung zu persönlichen Zwecken wenig einzuwenden wäre - das Problem ist die Verbreitung/Veröffentlichung.

@chbmeyer
Richtig. Allerdings hat der Auto-Hersteller wegen der unglücklichen Konstruktion der , wonach nicht er sondern der Halter des ist, kein Interesse an einer solchen Aufklärung.
Also muss es der Staat richten, nämlich durch die @lfdi 😉

@dukethereal
Richtig, wobei es auf den Standort des Fahrzeugs (bzw. den Sitz des Halters) ankommt und nicht auf die Nationalität des Betroffenen.
Die Erfüllung der Informationspflichten nach Art. 12 ff. ist in der Tat echt schwierig.
Der Wächtermodus funktioniert beim Tesla wohl nur im abgestellten Zustand.

@sascha @pixelcode
Richtig, auch eine absichtliche Aufnahme einer anderen Person ist zulässig (und zwar ohne deren Einwilligung), wenn ich die Person weder bedränge noch bloßstelle u das Foto nicht weiterverbreite.
Außerdem können Erlaubnisse nach KUG vorliegen, etwa Übersichtaufnahmen oder Personen als Beiwerk - aber da wird’s schon kompliziert
baden-wuerttemberg.datenschutz

@pixelcode
Gute Frage, prinzipiell macht es keinen Unterschied, ob ich eine Dashcam oder ein Smartphone nutze. Allerdings werden die Einsatzzwecke unterschiedlich sein: mit der Dashcam will ich Verkehrsteilnehmer erfassen und die Daten als Beweismittel gegen sie verwenden, mit dem Smartphone persönliche Erinnerungen festhalten.

Mehr Hinweise hier:

baden-wuerttemberg.datenschutz

Show older
BaWü.social – Mastodon für Baden-Württemberg

Dies ist die Mastodon-Instanz des Landesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Baden-Württemberg (LfDI Bawü). Sie ist für öffentliche Stellen in Baden-Württemberg zur Registrierung offen. Weitere Informationen.