Follow

Keine gute Idee im Umgang mit biometrischen

testet über Gesichts-Scan

1. Alter über abzuschätzen gelingt nicht einmal Menschen, schon gar nicht
2. Sensible Daten (Art. 9 ) von zu erheben ist extrem mutig
3. Sich dafür die der abzuholen ist absurd - dann kann man sie auch nach dem Alter des Kindes fragen oder sie in die Nutzung selbst einwilligen lassen

Was soll das also??
heise.de/-7151635

@kantorkel
Danke! Wer ist das überhaupt?! Kennt niemand und auf einmal kommt {{Bigtechunternehmen}} und sagt 'guck mal, voll vertrauenswürdig, die. Und wir' Is klar.
@lfdi

@lfdi
heise macht ja gute Dinge und wunderbare Artikel, aber ich habe immer Probleme mit der Cookies-/Daten(schutz)abfrage.
Wie geht Ihr damit um?

@annaelbe
Ja, wir finden es auch sehr schade, dass da keine bessere Lösung gefunden wird - und suchen bei Meldungen immer nach Alternativen (die wir aber nicht immer finden).

@lfdi na mit einer Einwilligung der Eltern kann sich #Instagram dann sozusagen einen Freibrief abholen für alles. Das ist ein ein fieser Schachzug...🙄

@lfdi Die Erfahrung zeigt: Es wird funktionieren und ein voller Erfolg.

Kinder wollen es, Eltern stimmen zu, die Gesellschaft akzeptiert es, Politik nennt es "demokratierelevant" und Aufsichtsbehörden tolerieren, prüfen, fordern, rudern zurück und sind einfach zu uneinig und inkonsequent.

#DSGVO 2022: Zahnlose Moralkeule auf freiwilliger Basis ohne echte Konsequenz für Verantwortliche. Ich bin maßlos enttäuscht und ja, es radikalisiert mich.

@chbmeyer
--> Die Erfahrung zeigt: Es wird funktionieren und ein voller Erfolg.<--

Diese Aussage mit funktionieren, finde ich auch sehr mutig. Es ist nämlich die Frage, wie definierst du "Funktionieren", sind 1-2% falsche Treffer akzeptabel? Das mal Hochgerechnet auf die Nutzerzahlen, dann sieht das schon anders aus. Dazu noch das sammeln von Daten von Minderjähriger...
Na ich weiß nicht.
Wirtschaftlich vielleicht ein Erfolg, rechtlich wohl nicht
@lfdi

@crossgolf_rebel @lfdi mit "funktionieren" meine ich nicht die Technik, denn das ist schon fast nicht mehr relevant.

Rechtlich ist das Ganze vermutlich (und hoffentlich) eindeutig inakzeptabel.

Ich dachte mit "funktionieren" eher daran, dass #FB meiner Einschätzung nach in D und EU Schlupflöcher findet, AGBs ändert, sich windet und wegen breiter öffentlicher Zustimmung und "Eigenverantwortung" letztlich damit durchkommt. "#Insta muss ja keiner nutzen ..."

@lfdi
Die Kritik teile ich. Aber zu 1. halte ich es durchaus für möglich, dass KI im Vergleich zum Menschen Alter aufgrund biometrischer Merkmale tatsächlich besser einschätzen kann. Nur: Das ist nicht der Punkt. Der Punkt ist, dass bei einer 1/0-Entscheidung über die Vergabe von Rechten die Entscheidungsgrundlage individuell stimmen muss und nicht auf Wahrscheinlichkeiten basieren darf. Deshalb ist der Ansatz, Alter zu erraten anstatt es nachweisen zu lassen, generell falsch.

Sign in to participate in the conversation
BaWü.social – Mastodon für Baden-Württemberg

Dies ist die Mastodon-Instanz des Landesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Baden-Württemberg (LfDI Bawü). Sie ist für öffentliche Stellen in Baden-Württemberg zur Registrierung offen. Weitere Informationen.