Follow

baut digitale Community Plattform auf

Offenbar erkennen auch die Öffentlich-Rechtlichen dass gewerbliche keine offenen Diskussionen erlauben u die Nutzer*Innen in ihren Rechten verletzen

„Häufig sei es so, dass … der Lauteste im Netz gewinne. Deswegen wollen wir … einen geschützten Raum mit klaren Spielregeln schaffen. Hier sollen sich Menschen mit konträrer Meinung treffen u austauschen können.“

Warum nicht statt ?
heise.de/-6200932

· · Tootle for Mastodon · 6 · 23 · 26

@lfdi
Das wird auch allerhöchste Zeit, vom Fedi lese ich in dem Artikel allerdings nichts. Gibt's denn schon Details?

@LasseGismo @lfdi Das klingt für mich nicht danach, dass was im Fediverse geplant sei, sondern eine eigene Insellösung...

@imke @LasseGismo @lfdi
"Derzeit werde die Software entwickelt."

Eigene Software 🙈 ... wozu?!

@LasseGismo
Fedi ist meine Anregung an den SWR - aktuell ist wohl ein Eigenbau geplant…

@lfdi
Dann wird es aber schwer, die Behauptung zu entkräften, die Öffentlichen würden Rundfunkgebühren verschwenden.
@LasseGismo

@kirschwipfel @lfdi @LasseGismo

Das klingt für mich nach einem absoluten Erfolgsmodell!

Vor allem "jüngere Menschen" haben doch genau darauf gewartet: Sich beim SWR einen Account zu clicken, um dann in einen Raum (mit einem Babysitter) eingelassen zu werden und dann gepflegt diskutieren zu können.

Nein, für mich klingt es nach einer Traumwelt, die sich der SWR da implementiert -- erdacht von "älteren Menschen".

@hanser @kirschwipfel @lfdi @LasseGismo
Ein ähnliches Erfolgsmodell ist das social network der @glsbank Ich wollte euch einen Link spendieren, aber ich finde keinen Hinweis auf deren Homepage...

@hanser @kirschwipfel @lfdi @LasseGismo @glsbank
Ja genau, das habe ich gesucht. Ich habe da einen Account, aber seit Monaten nicht reingeschaut. So etwas muss ins #Fediverse, so dass ich meinen bestehenden Mastodon-Account nutzen kann...

@peter @hanser @kirschwipfel @lfdi @LasseGismo

Unsere Community Futopolis wurde im Juni 2021 abgeschaltet. (rk)

@glsbank
Das ist schade. Schade um die Arbeit und das Engagement, die investiert wurden. Aber ein hervorragendes Beispiel. Hoffentlich machen Rundfunkanstalten diesen Irrweg nicht auch.

Könnte eine Bank oder eine Rundfunkanstalt nicht eine Instanz im #Fediverse für ihre Kunden oder Mitglieder betreiben, so wie #Hostsharing hier macht?

@hanser @kirschwipfel @lfdi @LasseGismo

@glsbank Was waren die Hintergründe zur Schließung der community? Gibt es weitere Details oder ggf. eine Pressemitteilung?
Vielleicht könnte @lfdi diese an den #SWR weiterleiten, damit der SWR etwaige Erkenntnisse direkt nutzen kann?

@peter @kirschwipfel @LasseGismo

@hanser
Das würde mich auch interessieren - scheitern ist ja heutzutage hipp, drauß' lernen ist halt wichtig.
@glsbank @lfdi @peter @kirschwipfel

#swr

@lfdi
Schlimm, dass man das Rad immer wieder neu erfinden muss. Das ist eine sinnlose Verschwendung der GEZ-Gebühren, die man u.a. durch das Nutzen bestehender Technologien hätte senken können. Mastodon + PixelFed wären doch ideal...
@LasseGismo

@dukethereal
Vielleicht kannst du ja hier die Kontaktadresse und ein musterschreiben zur Verfügung stellen :)
@jwsp1 @lfdi @LasseGismo @kirschwipfel

@lfdi Das Fediverse als Option wäre gut - zumal es auch kostensparender als der Aufbau eines eigenen Systems wäre.

@heluecht @lfdi das Kostenargument sollte nicht das Hauptargument sein. Was sind die echten Vorteile für einen öffentlichen Rundfunk mit Bildungs- und Informationsauftrag in einem freien, transparentem(vs manipulierende Algorithmen), offenen System?
Wenn dem SWR etwas fehlt wäre ja auch durchaus denkbar, dass sie einen weiteren Dienst quelloffen erstellen lassen und ans Fediverse anbinden.

@dukethereal @lfdi Das Kostenargument ist ein Argument, das für viele Menschen zieht - insbesondere für diejenigen, die noch nie etwas vom Fediverse gehört haben.
@lfdi @heluecht @dukethereal Ich würde eher sagen eine Kosten-Nutzung-Analyse ist da spannend. Steckt man 1 Mio ins Fediverse wird man wieviel Nutzer erreichen?

@lfdi Vielleicht kann jemand eine Petition starten, damit sie das Fediverse nutzen (und keine Steuergelder verschwenden)!

Meiner Meinung nach sollten der ÖRR gemeinsam eine Fedi-Instanz mit Kanälen für jeden Sender betreiben. Zusätzlich eine Peertube Instanz um über kurz oder lang den Betrieb der Mediatheken unnötig macht. Anstatt Geld in die vom SWR geplante Plattform oder die eigenen Mediatheken zu stecken sollte man Entwickler bezahlen um die bestehende Fedi-Systeme zu verbessern. #publicmoneypubliccode

@lfdi, ich glaub nicht, dass da ernsthaft etwas Gutes kommen wird. Dauser wird auf swr.de zitiert mit 'Wir katapultieren den SWR in die digitale Zukunft.'

Dabei ist er ja schon seit Jahren mitverantwortlich:
2012 Leitung der Intendanz des SWR in Stuttgart
2016 Leitung der strategischen Unternehmensentwicklung des SWR
Juni 2020 Chef Innovationsmanagement und Digitale Transformation
September 2021 Direktor Innovationsmanagement und Digitale Transformation

Hoert sich wie CDU-Gelaber an.

Sign in to participate in the conversation
BaWü.social – Mastodon für Baden-Württemberg

Dies ist die Mastodon-Instanz des Landesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Baden-Württemberg (LfDI Bawü). Sie ist für öffentliche Stellen in Baden-Württemberg zur Registrierung offen. Weitere Informationen.