Follow

Hoppla - !

Auch die irische Aufsichtsbehörde verhängt jetzt ein - gegen wegen unzureichender Information der Nutzer*Innen

Geht doch.

Und: Die anderen europäischen Aufsichtsbehörden konnten Irland von einer Erhöhung des Bußgelds überzeugen.

DSGVO funktioniert. 👍

spiegel.de/netzwelt/netzpoliti

· · Tootle for Mastodon · 3 · 9 · 15
@lfdi Leider aber bettelt die #DSGVO aber auch nach Missbrauch. Wieso z.B. muessen alle Kennzeichen verpixelt werden, auch wenn sie noch nicht mal im Fokus der Kammera stehen? Weil man ja eventuell eine fremdgehende Frau ihr Auto gefilmt haben koennte - da es beim heimlichen Verehrer steht und nicht beim arbeitenden Ehemann. Es klingt auf dem ersten Blick richtig, man will sich ja nicht in fremde Dinge einmischen, soll man auch nicht (auch wenn gerne viele urteilende Menschen hier im Internet dies tun). Konkret geht es mir um den Youtube-Kanal "Sascha LKW Fahrnünftig". Seit der Klage, zum Glueck haben wir Fans zu ihm gehalten und viel finanzielle und auch moralische Unterstuetung zugeschickt (man kann ihm ueber Paypal spenden), darf nicht fuer ein Bruchteil einer Sekunde auch nur ein einziges Kennzeichen sichtbar sein.

Er hat dies in seinen Videos mal gezeigt, wie viel Arbeit das #Verpixeln macht (Danke an die vielen freiwilligen Verpixeler, insbesondere "Horsepower Dashcam", die ihm das abgenommen haben), das Erstellen der VIdeos macht ohnehin schon viel Arbeit, weil er halt sorgsam ist und nicht einfach in 30 Minuten irgendwas zusammenklatscht, was von vorne bis hinten einfach nicht passt (keine Spannungskurve, keine passende Musik, schlechte Uebergaenge gewaehlt, usw.). Dazu hat er mal ein Making-Of gemacht.

Hier finde ich das richtig, das grosse Unternehmen, die sehr viele Daten sammeln und nicht die DSGVO einhalten auch abgemahnt werden und "schwere" Strafen zahlen muessen. Aber bei LKW-Fahrern, die einfach nur eine Dashcam laufen lassen? Muss das wirklich noetig sein? Lust&Laune waren natuerlich im Eimer, verstaendlich.

Was ich sagen will ist, eine gewisse Gradwanderung ist hier noetig. Ein "kleiner" Youtuber, der das zum Spass macht, oder ein Unternehmen dass dies zum Geldverdienen macht, sind immer noch zwei verschiedene Sachen.

Und wieseo duerfen dann ARD & Co. weiterhin Kennzeichen und teils auch Gesichter zeigen? Ach stimmt ja, sind ja die Oeffentlich-Rechtlichen ...

@lfdi Aus dem Gerichtsurteil:

> WhatsApp IE argued that the objections fail to identify
why WhatsApp IE might want to single-out the non-users whose phone numbers have been
deliberately subjected to a process that is designed to achieve anonymisation.

Schade, dass man in so einem Gerichtsurteil nicht schreiben darf: "Doofe Frage, ihr könnt genauso gehackt werden." 😅

Sign in to participate in the conversation
BaWü.social – Mastodon für Baden-Württemberg

Dies ist die Mastodon-Instanz des Landesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Baden-Württemberg (LfDI Bawü). Sie ist für öffentliche Stellen in Baden-Württemberg zur Registrierung offen. Weitere Informationen.