Follow

wird in eingesetzt

Die App beendet die Zettelwirtschaft in der Gastronomie und bei Veranstaltungen - die werden bei der Kontaktnachverfolgung unterstützt, wenn die NutzerInnen das wollen

ersetzt nicht die App , sie ergänzen sich - das kann auch mit anderen Apps klappen, Luca haben wir allerdings geprüft und verbessert 👍

gegen

swr3.de/aktuell/einsatz-der-lu

· · Tootle for Mastodon · 4 · 6 · 2

@lfdi Was ist, wenn man keine App nutzen will/kann? Darf man dann weiterhin die Zettelwirtschaft fördern?

@imke
Man muss sogar - so sieht die neue Corona-Verordnung aus: Kontaktangaben analog oder digital.

@lfdi @imke

2 Fragen:

A) Was kostet das des Steuerzahler?

B) Warum haben sie sich nicht für ein Konzept stark gemacht, bei dem die CWA die Aufgabe übernimmt "Zusammenkünfte" warnen zu können. Das hätte denselben Effekt ganz ohne die Erhebung von persönlichen Daten plus, "Zusammenkunft" ist das was wir tracken wollen, keine Veranstaltungsorte wie bei Luca. Außerdem hat die CWA bereits eine riesige Installationsbasis.

@lfdi @plabberpapp @ironiemix @imke #OpenSource ist ein wichtiger Aspekt. Was aber implementiert wurde und wie etwas betrieben wird ist fast genauso wichtig. Die #luca app bleibt ein Lösung die alle Daten zentral sammelt. Da ändert die Lizenz der Software nichts dran.

#cwa!

@jedie @plabberpapp @ironiemix @imke
Wenn das hier ein Wunschkonzert wäre, würde ich zustimmen.
Und dann würde ich mir dazu auch einen staatlichen Anbieter wünschen, denn der steht weniger unter wirtschaftlichem Druck.

Aber dennoch bin ich froh über jedes privatwirtschaftliche datenschutzkonforme Angebot, die Pandemie besser in den Griff zu bekommen. Und liefere als Aufsichtsbehörde dazu meine Beratungs- und Beurteilungsfähigkeiten ab

@ironiemix @lfdi @imke zu den Kosten. Das müsste das Sozialministerium wissen. Dachte schon das riecht endlich mal nach einer IFG Anfrage.....
Gibt es natürlich schon:
fragdenstaat.de/anfrage/vertra

@ironiemix @imke
Zu A) Was das Land investiert, kann man das Land fragen
Der @lfdi setzt dafür seit Januar 2-3 Techniker, 1-2 Juristen und einen LfDI mit erheblichen Arbeitsanteilen ein
Zu B) Wir haben seit März 2020 die massiv unterstützt - ich rege seitdem immer wieder Verbesserungen und Weiterentwicklungen an, federführend ist der BfDI. Jetzt tut sich wohl im April wieder etwas.
Die Konzepte von CWA und sind unterschiedlich, auch der Träger.

@lfdi @ironiemix @imke ist es nicht eine indirekte Subventionierung eines privatwirtschaftlichen Betreibers?

@jedie @ironiemix @imke
Mit positiven und negativen Entscheidungen greifen Aufsichtsbehörden in den Markt ein, Ja.
Die Frage ist, ob das gerechtfertigt ist.
Ich bin überzeugt, dass dies genau unser Job ist.
Beraten - Überprüfen - Orientierung geben - Empfehlen oder Untersagen.

@ironiemix @lfdi @imke
Ich sehe es auch so, dass man die fehlende Funktionalität lieber in die #cwa integrieren sollte. Diese wurde bewusst mit best möglichem Datenschutz entwickelt. Anstatt jetzt eine zusätzliche app zu unterstützen, die unnötiger Weise die Nutzerdaten zentral speichert.
Für den Kampf gegen Corona kann es ja auch nicht hilfreich sein, wenn man plötzlich zwei Apps installieren soll.

@juleLe @ironiemix @imke
Da hörte ich das Argument, dass die durch die Erweiterung ihrer aktuellen Funktionen um nicht-anonyme an Attraktivität einbüßt.
Ich halte eine möglichst breite Auswahl an Pandemie-Apps mit unterschiedlichen Funktionen und Architektur aus Sicht der NutzerInnen für erstrebenswert - aus Sicht der und vor allem der ist das allerdings anders.

@Rako_Lohgar und auch dem @lfdi liegt eine IFG Anfrage vor: fragdenstaat.de/anfrage/unterl

Von daher wäre es ganz cool den Prüfberiht auch hier zu veröffentlichen. Da meines Wissens die Luca-Entwickler*innen leider keinen Quellcode für ein Audit freigegeben haben.

@Rako_Lohgar
Die Zahl der Fragezeichen motiviert mich nicht, zu antworten.
Ich plädiere für einen sachlichen und fairen Diskurs - wir sind hier nicht auf Twitter...

@lfdi
Trotz der 3 Fragezeichen lese ich da weder eine unsachliche noch unfaire Frage.
@Rako_Lohgar

@wolf @Rako_Lohgar
Einigen wir uns auf: ein Fragezeichen reicht 😉
In der Sache: Wir haben seit Ende Januar mit intensiv gesprochen und zB die Datenschutzerklärung überarbeitet und Schwächen der App aufgezeigt. Anfang März haben wir der Landesregierung in einem Gutachten die Datenschutzkonformität von Luca dargelegt und den Einsatz in empfohlen - dazu liegen IFG-Anträge vor, nach Abschluss der Drittbeteiligungsverfahren veröffentlichen wir das. 👍

@lfdi @wolf @Rako_Lohgar eine gültige Datenschutzerklärung bedeutet IMHO nicht das das system auch eine gute, sichere Lösung ist, die Daten sparsam arbeitet.🤷🏻‍♂️

@jedie @wolf @Rako_Lohgar
Das hat ja auch keiner behauptet, dass das ausreichen würde.

@lfdi @jedie @wolf @Rako_Lohgar ich verstehe noch immer nicht, auf welcher Basis nun eine Empfehlung durch das LfDI BaWü ausgesprochen wurde. Ich die Anwendung uneingeschränkt Datenschutzkonform oder gibt es weiterhin Empfehlungen, die noch nicht umgesetzt wurden? Sind bei der Empfehlung die technischen Prüfungsergebnisse mit eingeflossen oder ist das eine Unbekannte? Kann Bürger auf Basis der Empfehlung sicher sein, dass keine Daten für andere Anlässe heute und in der Zukunft verwendet werden? Ist das Unternehmensziel der Luca APP klar beschrieben und ein Missbrauch der Daten für dieses Unternehmensziel ausgeschlossen?

@soso @Rako_Lohgar @jedie @wolf
Die Fragen lassen sich gut beantworten, wenn wir unsere Stellungnahme an die Landesregierung veröffentlichen.

@wolf @lfdi @Rako_Lohgar sehe ich auch so

Als ich das gelesen hatte, dachte ich nur, lass das lfdi einfach ein lfdi sein

@lfdi Danke für eure Arbeit!

Ich fühle mich besser, wenn ich weiß, dass ihr euch mit der App intensiv auseinandergesetzt habt!

Ob ich sie nutze - Mal schauen! Hängt auch davon ab, ob dass nicht bald auch in der CWA selbst möglich ist.

@lfdi
Das klingt ja fast so, als sei Gastronomie und Kultur geöffnet. Kann mir kaum vorstellen, dass das im Ländle anders ist als im Freistaat...

@d4m13n
Ja, hört sich gut an 😉
Aber das ist (hoffentlich nahe) Zukunftsmusik 😜

Sign in to participate in the conversation
BaWü.social – Mastodon für Baden-Württemberg

Dies ist der Mastodon-Server des Landesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Baden-Württemberg (LfDI Bawü). Hier tootet der Landesbeauftragte Dr. Stefan Brink. Beiträge der Mitarbeitenden der Behörde sind mit „Team“ gekennzeichnet. Wir freuen uns auf den direkten Austausch mit Euch.