Follow

Gretchenfrage für das : Wie habt ihr's mit dem ? Ab sofort ist unser offiziell verfügbar privat-o-mat.de/ - ein medienethisches Tool zur Förderung der Privatheitskompetenz, gemeinsam entwickelt mit den @lfdi . 15 Fragen beantworten und den eigenen Datenschutztyp erfahren. Welcher seid ihr?

P.S.: Der Privatomat selbst ist natürlich auch datenschutzkonform und speichert rein gar nichts 😉 .

@DigitaleEthik @lfdi gibt es nur ein Ergebnis oder auch Tipps, wie der persönliche Datenschutz erhöht werden könnte?

@DigitaleEthik @lfdi Danke für den nett gemachten "Test". Manche Fragen sind aber schon etwas seltsam. Man muss dem Betreiber eines WLAN-Hotspot überhaupt nicht vertrauen, wenn man sich anders absichert.
Und eine US-Suchmaschine würde ich jetzt nicht als datensparsam bezeichnen, wenn wir genug Alternativen in der EU haben. (hust, @MetaGer )
Und die Aussagekraft der Frage nach dem Abmelden von Social-Media-Diensten ist auch zweifelhaft...
Schlussendlich fehlt auch eine Auswertung.

@Institut für Digitale Ethik
Danke für die Arbeit. Normalerweise würde ich mich als datenschutzbewussten Digital-Enthusiasten bezeichnen 😂

@DigitaleEthik @lfdi

Frage 2:

Ich kaufe nur Geräte nachdem ich mich überzeugt habe, dass ich darauf ein datenschutzfreundliches Betriebssystem ohne GAFAM installieren kann.

@DigitaleEthik @lfdi

Frage 9:
Ich nutze nur Apps aus freien Quellen wie F-Droid

@DigitaleEthik @lfdi

Ich dachte, ich schaffe es nur zum Teilzeit-Datenschützer, aber der Privat-o-Mat meint ich bin sogar reflektierter Datenschützer!

Jedenfalls, ich zähle mich eher zu den am Thema interessierten Laien, da bekommt man zwar viel mit, aber kann auch nicht alles immer einordnen... Insofern ist die Grenze zwischen reflektiertem und Teilzeit-Datenschützer da wohl fließend...

@DigitaleEthik @lfdi ist mir erst ein paar sekunden später aufgefallen - da waren gar keine nervigen cookie-wegklick-Buttons - völlig neues Browsererlebnis 👍

@DigitaleEthik

Ich denke, konzeptionell & auch in der Umsetzung ist noch Luft nach oben.

Grundsätzlich find ich die Idee als eine gute Sache.

@lfdi

@DigitaleEthik
Bei Frage 3 sollte noch die Alternative "fremdes WLAN mit VPN" hinzugefügt werden.
@lfdi

Wenn man anfangs antwortet, dass man kein Smartphone nutzt, dann sollte man später nicht gezwungen sein, eine annähernde Antwort zu geben, nur weil es sonst nicht weiter ginge.

@DigitaleEthik
kann den anderen kommentaren ganz gut zustimmen. schon gut aber noch verbesserungsbedarf.
mich persönlich hat dieser hellblaue blob am ende der seite unter den antwortmöglichkeiten sehr gestört, durch den geringeren kontrast war es schwer den text zu lesen.
@lfdi

@DigitaleEthik
Das Design führt teils zur unlesbaren Texten, wenn man den Browser auf dunkles Design gestellt hat. Vielleicht läßt sich das verbessern.
@lfdi

@DigitaleEthik Dass einem Datenschutz nicht egal ist man aber trotzdem keinen Bock auf die ganzen albernen Alltagsdatenschutzoptionen hat, dass kommt in eurer Welt wohl nicht vor? @lfdi

@DigitaleEthik @lfdi
Der verschlüsselte Kalender innerhalb meines Email-Programms @Tutanota ist mir sicher genug, dafür nehme ich gerne Abzüge in Kauf!

@DigitaleEthik @lfdi Danke. Ich wunderte mich, warum Digital-Enthusiasten das Gegenteil von reflektierten Datenschützern sein sollten. Aber wenn Datenschützer das Gegenteil von Enthusiasten wären, wären die dann nicht auch "traurig niedergeschlagen deprimiert mürrisch griesgrämig unromantisch gelangweilt enttäuscht unerregt gleichgültig ruhig schlaff demotiviert entspannt gelassen abgeregt objektiv" (Q: gegenteile.net/gegenteil-von-e ? ;-)

@DigitaleEthik super Ansatz. War dann aber doch teilweise etwas irritiert, denn bei einer ganzen Reihe von Fragen habe ich mich in den Antwortmöglichkeiten nicht wirklich wiedergefunden. Ausserdem fand ich oft, dass man in den Anwortmöglichkeiten schon eine Bewertung ablesen konnte. Repräsentativ sind die Ergebnisse daher vermutlich eher nicht (abgesehen davon, dass Online-Umfragen wohl auch sonst eher nicht repräsentativ sind)

Sign in to participate in the conversation
BaWü.social – Mastodon für Baden-Württemberg

Dies ist die Mastodon-Instanz des Landesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Baden-Württemberg (LfDI Bawü). Sie ist für öffentliche Stellen in Baden-Württemberg zur Registrierung offen. Weitere Informationen.